Oma wird „Rentier“

Oma hat das gestern das Rentenalter erreicht. Deshalb wird seit gestern b.a.w. gefeiert. Die Nachbarn, ein Bruder und eine Schwester mit Mann waren die ersten Gäste. Wir schwimmen zur Zeit auf der maltesischen Welle. Dehalb hat Raija zum Kaffee Pinienkern- und Apfelsinenkuchen nach maltesischen Rezepten angeboten. Heute gibt es Reste vom PopUp-Restaurant-Tag, ebenfalls maltesisch: gefüllten Tintenfisch, Kaninchen in Rotwein-Knoblauch-Sauce, maltesisch gefüllte Hähnchen (Füllung unter der Haut, nicht in der Bauchhöhle). Bisher waren eine weitere Schwester, zwei unserer Söhne mit Familien und Anhang zu Besuch. Es werden im Laufe des Nachmittags noch mehr Gäste erwartet. Als Pausenfüller dienen Bilder von Raija aus 65 Jahren, die mit unserem Beamer an die Wand geworfen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *